Der Diskus flog erstmalig über 40 Meter

Till Blättermann startet in die Freiluftsaison

Halle/MZ – Die Sportfeste am 1. Mai in Halle (früher Milde Cup) haben eine lange Tradition. Die meisten Vereine Sachsen-Anhalts nutzten die Wettkämpfe im Stadion an der Kochstraße zur Standortbestimmung vor den Bezirksmeisterschaften.

Der ASV Sangerhausen hatte in diesem Jahr das inzwischen 6. Kinder- und Jugendsportfest der halleschen Wirtschaft nicht auf dem Schirm. Eine Reihe von Leichtathletik-Vereinen nutzte den Wettkampf zur Vorbereitung auf die Bezirksmeisterschaften, die am nächsten Wochenende mit dem Vierkampf der Altersklasse (Ak) U12 beginnen. Tags darauf gibt es die Bezirksmeisterschaft im Blockwettkampf Lauf und eine Woche später gibt es die Einzelbezirksmeisterschaften in den Einzeldisziplinen.

Beim halleschen Wettkampf am Montag war deshalb der ASV Sangerhausen nur mit Till Blättermann (U16) vertreten. Der Sportschüler starte mit recht durchwachsenen Leistungen in die Freiluftsaison. Immerhin: ein dritter Platz über die 80 Meter Hürden waren so schlecht nicht, auch die Zeit von 11,98 Sekunden konnte sich sehen lassen.

Einen Platz auf dem Treppchen verfehlte Blättermann beim Weitsprung knapp. Das musste man schon mehr als sechs Meter springen, um ganz vorn zu landen. Till Blättermann blieb vorerst bei 5,81 Meter „hängen“. Hat die Sechsmetermarke freilich noch immer fest im Blick. Eine neue Bestmarke gab’s mit 12,31 Meter im Kugelstoßen. Da freute sich der Sangerhäuser sogar über den 5. Platz.

Beim Diskuswerfen dann die Überraschung. Die Scheibe flog und flog – und landete erst bei 40,29 Meter. Das waren etwas überraschend ein neuer persönlicher Rekord und der Bronzeplatz hinter den Spezialisten. Am kommenden Sonntag tritt Blättermann dann bei den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf Lauf an. 2818 Punkte hat er aus dem Vorjahr noch auf seinem Konto stehen. Das war Platz 5 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Wenn Blättermann in jeder Disziplin seine Bestleistungen abrufen kann, dürften rund 3000 Punkte am Ende unter der Schlussrechnung stehen. Allerdings versuchen Richard Hartmann und Magnus Zimmermann dem Sangerhäuser „in die Suppe zu spucken“, sprich ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen. Aber Till Blättermann ist gut eingestellt. Er möchte auch jeden Fall die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften knacken. Das sind etwas mehr als 2.700 Punkte. Das müsste doch zu schaffen sein.

Übrigens am Sonntag ist ein weiteres Nachwuchstalent beim Blockwettkampf um die Bezirksmeisterschaft dabei. Connor Franke startet in der Ak U14 im Block Lauf. Tags zuvor, am Samstag, sind acht ASV-Nachwuchsleute der Ak U12 bei den Bezirksmeisterschaften im Vierkampf am Start. Aus Sicht der ASV-Trainer ist da ebenfalls die eine oder andere Medaille zu erwarten.